Helgas Bruder: Der Helgahard Cup

Presseinfo – 1. September 2019

Sailing Champions League Gewinner David Chapman rockt die Alster  

Hamburg. Außenalster. NRV. 1. September. Das große „Klassentreffen“ der Segelszene – der Helgahard Cup – hat seine Sieger gefunden. Zur Premiere der ersten Mixed-Regatta im “Helga-Style” kamen 69 Teams, darunter ehemalige Olympiateilnehmer, Welt- und Europameister, Profis und weniger erfahrene Segler auf die Hamburger Außenalster.

Je ein Mann und eine Frau bzw. Junge und Mädchen segelten von 30. August bis 1. September zusammen auf gestellten Booten der Klasse Laser Bahia. Am besten kamen mit den wendigen Booten der Australier David Chapman und seine Vorschoterin Julia Röttger zurecht. Dicht gefolgt von Florian Haufe und Carlotta Crüsemann aus dem NRV auf Platz 2 sowie Jan-Philipp Hofmann und Lena Böhnke (Düsseldorfer Yachtclub) auf Platz 3. 

Bei unterschiedlichen Bedingungen, von Hochsommer am Samstag und herbstlichem Wetter am Sonntag, konnten über die gesamte Regatta hinweg insgesamt 118 Wettfahrten durchgeführt werden. Dabei zeigte sich die Alster von ihrer typischen Seite: Winddreher, Windlöcher, Böen und Flauten machten es den Seglern nicht leicht. Bis zum Schluss war nicht eindeutig, wer es am Ende tatsächlich in das Finale schaffen würde. Nach 13 Rennen qualifizierten sich nur die Top 8 Teams, die in einem hochspannenden Finale, mit Zieleinlauf direkt vor der Steganlage des NRV, gegeneinander antraten. David Chapman, der erst vor wenigen Wochen das Sailing Champion League Finale und die Internationale Deutsche J/70 Meisterschaft an Bord von Michael Grau gewann, freute sich am Ende über den knappen Sieg: „A big thank you to the NRV, it worked pretty well for me, I would say. And congratulation to the club for getting this event of the ground, showing the rest of the world what to do. This is such a great concept – paying 100 € for three days sailing, good food and drinks. Last but not least thank you to all the competitors. It was great fun and I enjoyed it a lot.“ Chapman, der ursprünglich nur zu Besuch in Hamburg war, hatte extra seinen Flug einige Tage nach hinten verlegt, um spontan am Helgahard Cup teilzunehmen. Sailing Champions League-Zweitplatzierter, Tobias Schadewaldt vom NRV, musste sich mit dem 5. Platz zufriedengeben. 

Auch der NRV Vorstand war begeistert von dem neuen Regattaformat und der gesamten Veranstaltung. Sven-Erik Horsch, NRV Inshore Vorstand, segelte zusammen mit seiner Frau Insa mit und freute sich besonders über die große Teilnahme von so vielen aktiven und weniger aktiven Seglern aus den unterschiedlichsten Bootsklassen. Er bedankte sich bei allen, die dieses Wochenende zu so einem großen “Klassentreffen” gemacht haben. Mit dem Helgahard Cup hat der NRV den Teilnehmern eine Regatta und einen Ort geboten, bei dem nicht nur der Sport im Vordergrund stand, sondern auch das (Wieder-)Treffen und gemeinsam eine gute Zeit verbringen. 

Mit großem Applaus und Jubel zeigten sich auch die Segler/innen voller Freude, als nach der Siegerehrung verkündet wurde, dass der Helgahard Cup kein One-Hit-Wonder sein wird, sondern nächstes Jahr vom 21.-23. August 2020 wieder beim NRV stattfinden wird.

Die Platzierungen 1 – 8:

1. David Chapman und Julia Röttger
2. Florian Haufe und Carlotta Crüsemann (NRV)
3. Jan-Philipp Hofmann und Lena Böhnke (DYC)
4. Florian Spalteholz und Moana Delle (NRV)
5. Tobias Schadewaldt und Juliane Adelssen (NRV)
6. Niklas Ganssauge und Caro Hentschel (NRV)
7. Silke Basedow und Bastian Seibt (HSC)
8. Constanze Stolz und Timo Sommer (DYC/NRV)

Der Helgahard Cup wurde gesponsert von: Hamburg Active City, EWS, Laser Deutschland by Ziegelmayer, MÖVE Bikes, boot Düsseldorf und Ernst Kabel Druck

Die gesamte Ergebnisliste ist hier zu sehen: www.manage2sail.com

– Ende –

Bilder für journalistische Zwecke zur freien Verwendung unter Copyright-Angabe ©Sven Jürgensen über download dropbox

Weitere Infos und noch mehr Bildmaterial sowie Highres:

Anika Pohlenz +49 (0)40 55 77 99 5-229 od.  Sven Jürgensen (+49 171 683 5555) E-Mail: helgahard@nrv.de   


– Ende –

Unsere Medienpartner: