Helga, genau so soll es sein!

Presseinfo – 14. Juni 2019

Senator Grote eröffnet das weltweit größte Segelfest der Frauen und bekommt von über 300 Frauen ein Geburtstagsständchen.

Hamburg. NRV. 14. Juni 2019. 3-1-Schuss – Staatsrat Christoph Holstein gab um 13.30 Uhr den ersten Startschuss zum Helga Cup 2019. Über 300 Frauen aus 10 Nationen suchen seitdem bis Sonntag auf der Alster ihre Besten. Am Abend eröffnet Senator Andy Grote die weltweit größte Frauenregatta offiziell und bekommt zum Dank von über 300 Frauen ein Geburtstagsständchen.

Die Alster präsentierte sich zum Start des Helga Cups 2019 unter blauem leicht bewölkter Himmel und mit frischem Wind als der perfekter Segelspot. Eine Atmosphäre, die auch Staatsrat Staatsrat Holstein begeisterte: „Es war wirklich ein sensationell schöner Termin, und ich freue mich jetzt noch mehr auf drei windige Wochen an der Nordsee!“

Auf insgesamt drei Bahnen gingen knapp 80 Teams an den Start und nach jeweils zwei Läufen wurde gewechselt, damit am Ende alle Crews möglichst viele Rennen gesegelt sind. Die pausierenden Crews netzwerkten an Land und freuten sich, diese einmalige Atmosphäre zu leben. ‚Sailing women only‘ – ein Bild, das es so nirgends gibt und gerade deswegen so besonders ist.
Diese Besonderheit, diese Dynamik und dieses vielfältige aktive Bild des Helga Cups waren es dann auch, die Senator Andy Grote ganz besonders in seiner Eröffnungsrede betonte. »Der Helga Cup ist aus meiner Sicht eine ganz wichtige Veranstaltung, unter anderem auch weil wir so mit dem Cup eine jährliche große Highlight – Segelveranstaltung auf der Außenalster bekommen.« »Wir haben, so Grote, diese phantastische Wassersportfläche mitten im Herzen der Stadt und hier wollen wir unsere Active City eben auch als Wassersporthauptstadt profilieren.« In der bunten aktiven Welt des Helga Cups, mit unterschiedlichsten Teams aus den unterschiedlichsten Segelbereichen, aus den unterschiedlichsten Nationen und unterschiedlichsten Gegenden Deutschlands sieht Grote ein weiteres Potential für die Stadt Hamburg: »Mit dieser Veranstaltung bekommen wir großartige Bilder, die den Segelsport inmitten der Stadt richtig in Szene setzen werden.«

Den passenden Groove dazu untermalte Frank Schönfeld mit einem eigenen Helga Cup Song, den er an diesem Abend das erste Mal vorstellte und den die Seglerinnen mit „Helga, genau so soll es sein“ gern übernahmen.

Am Samstag geht es ab 9.30 Uhr weiter. Dann werden die ‚Helgas‘ weiter neue Freunde kennen lernen, alte Bekannte wiedersehen, die gute Laune genießen und vor allem weiter viele Rennen segeln.
Zuschauer können die Rennen auch im Internet live verfolgen. Auf dem Helga YouTube Kanal (www.youtube.com/watch?v=tBT1EVMkgmc) wird von 12 bis 16 Uhr ein Livestream mit Kommentaren, Analysen und Geschichten rund um den Cup gesendet.

Über den Helga Cup:

Der Helga Cup ist von Sven Jürgensen, dem Norddeutschen Regatta Verein und dem Helga Cup Team 2018 ins Leben gerufen worden und etablierte sich aus dem Stand als größte Frauenregatta weltweit. 248 Seglerinnen jeglichen Alters, aus unterschiedlichen Bootsklassen kommend und mit verschiedenen seglerischen Vorkenntnissen gewappnet waren im ersten Jahr auf der Alster inmitten der Stadt Hamburg an den Start gegangen. Schon mit Ende der Regatta lagen die ersten Meldungen fürs kommende Jahr vor und viele Teams quer durch Deutschland und quer durch alle Segelbereiche bewerben sich seither um die begehrten Startplätze.Dabei ist der Cup mehr als »nur« eine Regatta: kombiniert mit den verschiedensten Aktionen, die vor und nach dem Cup stattfinden, mit bundesweiten Trainingsangeboten und Regattaworkshops ist der Helga Cup eine Initiative, die die Frauen das ganze Jahr begleitet und an deren Ende ein Segelfest mit ganz besonders viel guter Laune und einem ganz speziellem Groove steht. Unter dem Motto #thinkHelga will der Cup segelnde Frauen sichtbar machen, mitsegelnden Frauen Mut machen und nichtsegelnde Frauen fürs Segeln begeistern.Zum Helga Cup 2019 gehen knapp 90 Frauenteams aus dem gesamten Bundesgebiet, aber auch aus der ganzen Welt an den Start. Um auch gleich zu Beginn den Nachwuchs zu fördern, wird am 16. Juni vor dem Finalrennen der Helga Cups zusätzlich ein „Helga Opti- Cup“ nur für Mädchen stattfinden.Aber: Wenn auch der Helga Cup 2019 größer und umfassender wird, so soll er unbedingt das bleiben, was er 2018 war – eine bunte, rührige und extrem positive Segelveranstaltung für Jederfrau mit ganz viel guter Laune und sympathischen Groove.

Während der Veranstaltung stehen Presseboote zur Verfügung. Fotos werden honorarfrei jeden Abend auf www.helgacup.de zur Verfügung gestellt.

Fragen, Interviews oder Terminabsprachen gerne direkt an Pressesprecherin Sina Entzminger: 0151 54601776 oder Helga Cup Organisator Sven Jürgensen 0171 6835555.

Links zum Livetracking & Livestreaming:

Live Tracking Helga Cup 14.-16.6.2019
14.-16. Juni: SAP-Live-Tracking: helgacup2019.sapsailing.com

Helga Cup Livestream 14./15./16.6.2019

SA, 15. Juni:
www.youtube.com/watch?v=tBT1EVMkgmc – Livestream 12-16 Uhr

SO, 16. Juni:
www.youtube.com/watch?v=uVFD92ZG0es – Livestream 12-16 Uhr

Einen Zeitplan gibt es als pdf auf www.helgacup.de

– Ende –

Beigefügte Bilder: für journalistische Zwecke zur freien Verwendung unter Copyright-Angabe: Lars Wehrmann bzw. Heinrich Hecht

Download Bild Helga: via dropbox

Weitere Infos und Bildmaterial:

Sven Jürgensen (+49 171 683 5555) od. Sina Entzminger (+49 151 54601776)
E-Mail: helgacup@nrv.de

Unsere Medienpartner: